Heute ist der 16.01.2019

Bezahlen im Türkei Urlaub: Bargeld, EC- oder Kreditkarte?

Informationen zu Türkei Urlaub und Türkei Reisen Tuerkei.cc Competence Center

Bevor es losgeht in eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen – in die Türkei – gilt es, ein paar wichtige Reisevorbereitungen zu treffen. Dazu zählt neben Reisedokumenten und Reiseapotheke auch die Reisekasse. Welche Zahlungsmittel sind akzeptiert und welche sind zu empfehlen?

Währung und Wechselkurs

Als Nicht-EU-Land hat die Türkei ihre eigene Währung: die türkische Lira (TRY). Eine türkische Lira sind 100 Kurus. Der Wechselkurs ist ziemlich stabil, für einen Euro gibt es etwa 5,61 türkische Lira (Stand: Juli 2018). Der Euro hat im Land ebenfalls einen hohen Stellenwert, sodass es vielerorts möglich ist, in Euro zu bezahlen. Allerdings ist der Wechselkurs dann nicht so vorteilhaft. Es ist empfehlenswert, genügend Landeswährung bei sich zu führen. Auf vielen Basaren sowie in kleinen Geschäften akzeptieren die Händler nichts anderes als Bargeld. Euro in Lira zu wechseln, ist in vielen Hotels, in Wechselstuben oder Banken möglich. In Wechselstuben gibt es meist den besseren Wechselkurs. Es ist wenig empfehlenswert, das Geld bereits zu Hause zu wechseln, denn vor Ort sind die Kurse wesentlich günstiger. Außerdem ist es aus Sicherheitsgründen besser, so wenig Bargeld wie möglich bei sich zu tragen. Weitere Sicherheitshinweise und Reiseinformationen bietet das Auswärtige Amt auf seiner Internetseite.

Die Kreditkarte – ein Muss für den Urlaub

Wer nicht einfach eine Pauschalreise bucht und dann die ganze Zeit in der Hotelanlage bleibt, benötigt meistens einen fahrbaren Untersatz. Für den Mietwagen ist es unumgänglich, eine Kreditkarte zu haben. Die Anbieter verlangen die Hinterlegung einer Kreditkartennummer, um sich gegen Schäden oder Diebstahl abzusichern. Das Angebot an Kreditkarten ist vielfältig. Diesbezüglich gibt es Prepaid-Kreditkarten, die direkt das angegliederte Konto belasten. Es gibt zudem Kreditkarten mit einem Kreditrahmen, die das Konto erst nach einer bestimmten Frist belasten. Darüber hinaus gibt es bei vielen Kreditkarten ein mehr oder weniger umfangreiches Versicherungspaket für den Urlaub, wie beispielsweise verschiedene Kreditkarten mit Reiserücktrittversicherung.

Wann schützt die Versicherung der Kreditkarte?

Je nach Anbieter können die Konditionen sehr unterschiedlich sein. So schützt beispielsweise die Diebstahlversicherung lediglich dann, wenn Kunden die Ware mit Kreditkarte bezahlt haben. Bei der Reiseversicherung ist es nicht ganz so einfach. Je nach dem Kreditinstitut, das die Kreditkarte ausgestellt hat, herrschen große Unterschiede. Bei einigen Anbietern muss die Reise vollständig mit der Karte bezahlt sein, bei anderen Anbietern genügt es, wenn der Reisepreis zu 50 Prozent mit der Karte bezahlt wurde. Andere Anbieter bieten auch dann Versicherungsschutz an, wenn der Kunde die Reise per Überweisung bezahlt hat. Dazu ist es wichtig, die Bedingungen des jeweiligen Geldinstituts sorgfältig zu lesen.

Damit die Kreditkarte nicht zur Touristenfalle wird

Es ist bequem, mit der Kreditkarte zu bezahlen. Häufig kommt es in der Türkei vor, dass die Händler fragen, ob der Kunde den Betrag gleich in Euro entrichten möchte. Das klingt im ersten Moment sehr verlockend und einfach. Denn die Kunden sehen sofort, wie hoch die Rechnung in der Heimatwährung ist. Dabei kommt ein Verfahren zum Einsatz, das sich „Dynamic Currency Conversion“ oder zu Deutsch dynamische Währungsumrechnung nennt. Dazu hat die Stiftung Warentest einen ausführlichen Test vorgenommen und die Ergebnisse auf ihrer Seite veröffentlicht. In diesem Zusammenhang können zusätzliche Kosten von zwölf Prozent und mehr entstehen. Daher empfiehlt es sich, auf das Recht zu beharren, in Landeswährung zu bezahlen.

Bargeld am beliebtesten

In der Türkei ist Bargeld am beliebtesten. Doch auch Kredit- und EC-Karten sind weit verbreitet. Bei der EC-Karte sollte es sich am besten um eine Maestro-Karte handeln. Die V-Pay-Karten können nicht überall verwendet werden. In den Geschäften verlangen die Händler teilweise hohe Gebühren für die Bezahlung mit Kreditkarte, sodass es sich lohnt, bar zu bezahlen.

Bezahlen mit App, Kartenleser oder NFC

Auch wenn es den Deutschen sehr entgegenkommt, dass Bargeld so beliebt ist in der Türkei, bestehen dennoch moderne Möglichkeiten, beispielsweise via App oder NFC zu bezahlen. Was sich genau hinter den bargeld- und kontaktlosen Bezahlmöglichkeiten verbirgt, erklärt ein Video des ARD. So lassen sich bei entsprechend mit NFC-Kassen ausgestatteten Geschäften Beträge bis zu 25 Euro einfach mit Google Pay begleichen.


© TUERKEI.CC | Alle Rechte vorbehalten | Türkei Reisen | Türkei Urlaub | Cluburlaub Türkei | Clubanlagen online buchen | Clubanlagen Anlagen | Impressum | Datenschutz | Keine Haftung für Irrtümer.