Heute ist der 28.11.2020

Syrienkonflikt betrifft Türkeirurlauber vorerst nicht

Anzeige | Informationen zu Türkei Urlaub und Türkei Reisen Tuerkei.cc Competence Center

Trotz des Konfliktes zwischen der Türkei und Syrien besteht für Touristen kein erhöhtes Risiko. Die türkischen Urlaubsregionen liegen bis zu 1000 Kilometer von der syrischen Grenze entfernt und sind von den militärischen Auseinandersetzungen nicht betroffen. Das Auswärtige Amt hat bislang keine Reisewarnung für die Türkei ausgegeben, sondern empfiehlt nur, die Nähe zur syrischen Grenze zu meiden.

Reisen in die Türkei können daher auch nicht kostenlos storniert werden. Erst wenn sich die Lage ändert und nicht mehr für die Sicherheit der Urlauber garantiert werden kann, bzw. der Urlaub beeinträchtigt wird, zum Beispiel durch den Ausfall von Flughäfen oder die Sperrung von Ausflugszielen, ist kostenfreies Stornieren möglich. Damit, dass dies geschieht, ist derzeit aber nicht zu rechnen. Wer dennoch lieber von seiner Reise zurücktreten will, muss die Stornokosten tragen.

Laut dem Deutschen Reiseverband gibt es derzeit keine vermehrten Stornierungen oder Umbuchungen. Rückfragen von verunsicherten Reisenden bleiben bislang ebenfalls weitestgehend aus. Natürlich behalten die Reiseveranstalter und das Auswärtige Amt die Lage weiterhin im Auge, um die Lage gegebenenfalls neu einzuschätzen.

Der schon länger schwelende Konflikt zwischen der Türkei und dem von einem Bürgerkrieg betroffenen Staat Syrien hatte sich entzündet, nachdem bei einem syrischen Granatangriff auf einen türkischen Grenzort fünf Menschen getötet worden sind. Die Türkei reagierte darauf mit dem Beschuss militärischer Ziele auf syrischem Gebiet.


© TUERKEI.CC | Alle Rechte vorbehalten | Türkei Reisen | Türkei Urlaub | Cluburlaub Türkei | Clubanlagen online buchen | Clubanlagen Anlagen | Impressum | Datenschutz | Keine Haftung für Irrtümer.