Heute ist der 19.09.2020

Türkei bekämpft Gewalt gegen Frauen mit Panic Buttons

Informationen zu Türkei Urlaub und Türkei Reisen Tuerkei.cc Competence Center

Mit einem bemerkenswerten Pilotprojekt, das Ende August startet, soll die Gewalt gegen Frauen in der Türkei weiter eingedämmt werden. In zunächst zwei Provinzen des Landes, in Bursa und Adana, werden so genannte „Panic Buttons“, zu Deutsch Panikknöpfe, verteilt. Diese sind an ein Call-Center-System angeschlossen. Das Projekt wird vom Ministerium für Familie und Soziales und vom Innenministerium betreut, die alle Kosten übernehmen.

Äußerlich sind die Panic Buttons völlig unauffällig als Schmuckstück, Handy oder Uhr getarnt. Sie werden über die lokalen Amtsgerichte an Frauen ausgegeben. In Zukunft sollen außerdem elektronische Überwachungsarmbänder für Männer die Sicherheitsmaßnahmen ergänzen. Das Call-Center-System leitet die Notrufe an die Polizei weiter. Zudem wird die bereits bestehende Notrufleitung zur Bekämpfung häuslicher Gewalt, bekannt als „Alo 183“, umstrukturiert und verbessert. Dazu wurde eine Vereinbarung mit dem Mobilfunkanbieter Turkcell geschlossen. Die Mitarbeiter der Notrufleitung sollen speziell geschult werden, um angemessen zu reagieren.

Wenn das Projekt glückt, könnten die Panic Buttons in etwa einem Jahr in der ganzen Türkei zum Einsatz kommen und für mehr Sicherheit auf den Straßen und im familiären Umfeld sorgen.


© TUERKEI.CC | Alle Rechte vorbehalten | Türkei Reisen | Türkei Urlaub | Cluburlaub Türkei | Clubanlagen online buchen | Clubanlagen Anlagen | Impressum | Datenschutz | Keine Haftung für Irrtümer.