Heute ist der 29.03.2017

Pergamon

Informationen zu Türkei Urlaub und Türkei Reisen Tuerkei.cc Competence Center

Pergamon – Ein Handelszentrum der römischen Antike.

Eine viel besuchte Ortschaft der Türkei, die einen lebendigen Eindruck von der antiken Geschichte vermittelt, ist die Stadt Pergamon, 80 Kilometer nördlich von Izmir. Nach ihr ist das Pergament benannt, das Legenden zufolge in Pergamon erfunden worden sein soll. Pergamon, das heute auch den türkischen Namen Bergama trägt, liegt am nördlichen Rand der Kaïkos-Ebene und gehörte in der Antike zur Landschaft Äolien. Der 335 Meter hohe Burgberg Pergamons ist ein längst erloschener Vulkankegel.

Pergamon stand lange Zeit unter persischer Herrschaft, bis Alexander der Große die Perser im Jahr 334 v. Chr. zurücktrieb. Ihre Blütezeit erlebte die Stadt im 2. Jahrhundert v. Chr., als sie zum Zentrum eines ganzes Reiches wurde, das als pergamenischen Reich bezeichnet wird. Auch nachdem Pergamon im Jahr 133 v. Chr. der römischen Provinz Asia einverleibt wurde, wuchs die Stadt weiter, stand aber immer im Schatten von Ephesos, der Hauptstadt Asias. Pergamon verfügte in dieser Zeit über die zweitgrößte Bibliothek der griechisch-antiken Welt nach der legendären Bibliothek von Alexandria. Einer Legende nach soll Marcus Antonius seiner ägyptischen Geliebten Kleopatra aus dem Bestand der Bibliothek von Pergamon stolze 200.000 Buchrollen geschenkt haben. Nachdem die Goten in Kleinasien eingefallen waren und das römische Reich zerfiel, verlor Pergamon an Bedeutung und starb aus.

Zur Ausgrabungsstätte wurde Pergamon vor allem im 19. Jahrhundert. Die freigelegten Ruinen mehrer Heiligtümer, die Göttern wie Zeus, Demeter, Hera und Dionysos geweiht waren, zeugen ebenso von der einst lebendigen Kultur Pergamons wie die Reste des Theater aus hellenistischer Zeit und einer Sportanlage aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. Wegen ihrer hellen Farbe besonders imposant sind die Überreste des Trajaneums, eines Tempels zu Ehren des römischen Kaisers Trajan.

Pergamon ist eine der schönsten archäologischen Ausgrabungsstätten in der Türkei und ein beliebtes Reiseziel für Touristen, sie dich gerne mit der Historie und der Antike beschäftigen. Die Stadt war Königsresidenz und ein wichtiges Handels- und Kulturzentrum in der Antike, zudem war sie zwischen 300 und 200 v. Chr. die Hauptstadt des Pergamenischen Reiches. Pergamon liegt in der Nähe des Flusses Bakir Cayi auf einem Gebirgszug in etwa 300 Metern Höhe. Die Stadt im Westen der Türkei ist rund 30 km von der Küste der nördlichen Ägäis entfernt und Dank des internationalen Adnan Menderes Flughafens in der rund 80 km entfernten Millionenstadt Izmir sehr gut zu erreichen.

Bekannt ist Pergamon für den Pergamonaltar, der ein monumentales Zeugnis des Götterkultes darstellt. Der Altar befindet sich heute im Pergamonmuseum in Berlin. In der näheren Umgebung von Pergamon wurden weitere antike Orte wie beispielsweise Ephesos gefunden, die entweder bereits ausgeraben wurden oder momentan ausgegraben werden. In Pergamon selbst wurden bereits der Zeus-Altar und ein antikes Gymnasium, welches sich über drei Felsterrassen erstreckt, freigelegt und können besichtigt werden. Wer eine Türkei Reise plant, sollte ein Ausflug nach Pergamon unbedingt in sein Pflichtprogramm aufnehmen.


    © TUERKEI.CC | Alle Rechte vorbehalten | Türkei Reisen | Türkei Urlaub | Cluburlaub Türkei | Clubanlagen online buchen | Clubanlagen Anlagen | Impressum | Datenschutz | Keine Haftung für Irrtümer.