Heute ist der 30.10.2020

Side

Informationen zu Türkei Urlaub und Türkei Reisen Tuerkei.cc Competence Center

Die türkische Riviera und die Stadt Side.

Zwischen Antalya und Alanya liegt der beliebte Urlaubsort der türkischen Riviera – die antike Stadt Side. Sie blickt auf eine imposante Geschichte von etwa 3500 Jahren zurück und glänzte in früheren Zeiten unter dem Namen Pamphylien als bedeutende Hafenstadt. Bis heute sind die alten Bauwerke erhalten geblieben und machen die Vergangenheit zu einem lebendigen Erlebnis.

Die Spitze Sides, welches auf einer flachen Halbinsel gelegen ist, bildet die Hafenanlage. Über das tatsächliche Gründungsdatum streiten sich die Gelehrten bis heute. Die antike Überlieferung beziffert die Gründung etwa auf das 7. Jahrhundert vor Christus, Kirchenhistoriker Eusebios hingegen auf das Jahr 1405 vor Christus. Viele Ruinen stammen aus der römischen Epoche und auch als Bischofssitz im 6. Jahrhundert wurden in Side bedeutende Bauten errichtet. Es wird vermutet, dass Side im 10 Jahrhundert verlassen wurde, ein Grossteil der Gebäude wurde danach bei einem großen Beben im 12. Jahrhundert nahezu ganz zerstört. So weise bis heute beispielsweise nur noch wenige Reste der Aquädukte auf die Wasserversorgung aus dem 30 Kilometer entfernten Fluss Manavgat hin.

Erst im Jahr 1895 begann eine erneute Besiedelung der antiken Stadt Side auf der südlichen Hälfte. Hier entstand das Fischerdorf Selimiye, in dem 1947 mit der Ausgrabung der alten Ruinenstätten begonnen wurde. 1966 von der Unesco unter Schutz gestellt, entwickelte sich Side in den 70er Jahren zum Badeort. Seither ist der touristische Aufschwung kennzeichnend für die einst antike Stadt in der noch heute Ausgrabungen gemacht werden. Heute ist jedoch ein Großteil des antiken Sides überbaut, sodass Selimiye das neue Zentrum des einstigen Sides bildet. Nur wenige antike Gebäude sind bis heute hier verblieben, so etwa die „Großen Therme“ und die Hafentherme. Der übrige Teil des antiken Sides ist von einer Düne überdeckt, rechts und links der Halbinsel erstrecken sich ausgedehnte Sandstrände mit Hotelanlagen im Hindergrund.

Die Strände fallen flach ins Meer ab und sind besonders bei Familien mit Kindern und bei Schnorchlern sehr beliebt. Ein besonders attraktives Fotomotiv in Side bildet der Apollon-Tempel, bzw. seine wieder aufgerichteten Säulen am Hafen. Überreste der antiken Stadt Side gehören zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten, so etwa das alte Theater mit seinem riesigen Zuschauerraum, die Säulenstraße, die Agora, der Artemis-und Apollo-Tempel, sowie die Basilika mit dem Bischofsplatz.

In der Antike war Side eine bedeutende Hafenstadt, heute ist sie ein gefragter Urlaubsort, in dem es noch immer viele faszinierende Spuren der weit zurückreichenden Vergangenheit zu entdecken gibt. Zu den noch erhaltenden Bauwerken aus antiker Zeit zählen ein Theater, das mittlerweile wieder als solches genutzt wird, mehreren Thermen, Reste der Aquädukte, die Stadtmauern, die Säulenstraßen und der Apollon-Tempel, der ein ausgesprochen beliebtes Fotomotiv ist. Im Archäologischen Museum der Stadt, das in die Überreste einer Therme integriert wurde, werden unzählige Fundstücke ausgestellt. Auch ein Garten mit Statuen und Säulen zwischen üppiger Bepflanzung gehört zu den Besonderheiten des Museums.

Schon die Lage der Stadt auf einer von langen Sandstränden eingerahmten Landspitze macht Sides Charme aus. Die Strände fallen flach ins Wasser ab und erfreuen sich sowohl bei Familien als auch bei begeisterten Schnorchlern großer Beliebtheit. Ein schönes Naturschauspiel sind die zahlreichen Meeresschildkröten, die in einer Bucht westlich von Side beobachtet werden können. Von Sides beschaulichem Hafen aus werden Bootstouren zu dieser Schildkrötenbucht angeboten.

Zum ausgiebigen Bummeln laden die vielen kleinen Geschäfte von Side ein, in denen Schmuck, Lederwaren, Teppiche, Kleidung und viele weitere Waren angeboten werden. Ebenso prägen zahlreiche Restaurants, Bars und Diskotheken das Bild der Stadt, die Moderne und Antike so einzigartig verknüpft. Nur knapp vier Kilometer von Side entfernt liegt mit Manavgat ein weiterer interessanter Urlaubsort, der in der Antike von großer Bedeutung für Sides Wasserversorgung war. Heute ist die Stadt Manavgat für ihren großen Basar und Gewürzmarkt sowie für ihren wunderschönen Wasserfall berühmt. In den beiden Stauseen von Manavgat werden Bootsfahrten angeboten. Von Side aus schnell zu erreichen ist auch die quirlige Stadt Kumköy, die einen schönen Strand und eine Fülle an Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Bars und Diskotheken bietet.


© TUERKEI.CC | Alle Rechte vorbehalten | Türkei Reisen | Türkei Urlaub | Cluburlaub Türkei | Clubanlagen online buchen | Clubanlagen Anlagen | Impressum | Datenschutz | Keine Haftung für Irrtümer.