Heute ist der 06.08.2020

Wellnessurlaub

Informationen zu Türkei Urlaub und Türkei Reisen Tuerkei.cc Competence Center

Wellnessurlaub in der Türkei.

Kaum ein Land bietet sich für einen erholsamen Wellnessurlaub so an, wie die Türkei. Die Nähe zum Meer, die abwechslungsreiche Landschaft und nicht zuletzt die vielen Thermalquellen prädestinieren das Land für einen Wellnessurlaub. Auch das türkische Hammam steht für Wellness der Extraklasse.

Die in der Türkei betriebenen Badehäuser stammen meistens aus längst vergangenen Zeiten und sind nicht selten Hunderte von Jahren alt. Reinheit hat in der Türkei seit Alters her einen sehr hohen Stellenwert, der den Urlaubern in Form von Wellness zugute kommt. Einer der Gründe hierfür ist der Islam mit seinen strengen Reinheitsvorschriften, die damals in den meisten Fällen nicht in den eigenen vier Wänden vollzogen werden konnten.

Heute sind diese Badehäuser eine Oase der Ruhe und Schönheit. Von außen schlicht, von innen prunkvoll eingerichtet, beflügeln sie nicht nur Leib und Seele, sondern auch den Geist. Zahlreiche Hotels in der Türkei haben den Trend ihrer Gäste erkannt und bieten spezielle Arrangements an, die weit über das berühmte Hammam hinaus gehen. So werden zudem Thalasso-Therapien, Ayurveda- Anwendungen oder Farbtherapien angeboten, welche die natürlichen Rohstoffe (Algen, Schlick, Sand, Meerwasser) gezielt zur Gesundheits- und Wohlfühltherapie einsetzen. Heilende Kräfte werden zudem der Meeresluft und den angenehmen Temperaturen zugeschrieben, die den Wellnessurlaub in der Türkei perfekt abrunden.

Der Wellnessurlaub ist eine bei Türkeitouristen zunehmend beliebter werdende Reisevariante, die der Entspannung von Körper und Geist dient. Die Nähe zum Meer, die vielen Thermalquellen und die Hotelanlagen mit hochklassigen Wellness-Angeboten machen die Türkei zu einer wahren Wellness-Oase.

Reinheit und Körperpflege haben in der Türkei bereits seit vielen Jahrhunderten Tradition. Eines der bekanntesten Elemente dieser alten Badekultur ist der Hamam, ein aus Marmor bestehendes Dampfbad, das auch als Türkisches Bad bezeichnet wird. In der Mitte des Baderaums befindet sich eine kreisrunde Liegefläche, der Nabelstein, während an den Wänden mehrere Waschbecken mit warmem und kaltem Wasser angebracht sind. Bis heute sind diese Bäder in der Türkei sehr beliebt und werden von Touristen hochgeschätzt. Der Besuch eines Hamams regt die Durchblutung der Haut an, hilft bei Muskelverspannungen und erhöht das Wohlbefinden. In vielen Hamams werden zusätzlich Massagen und Peelings angeboten.

Auch über 1.300 natürliche Thermalquellen mit unterschiedlichem Mineraliengehalt und Temperaturen zwischen 20 und 100 Grad Celsius gibt es in der Türkei. Der Großteil dieser Quellen liegt an der Ägäisküste und in der Marmararegion. Das Thermalwasser verschafft Linderung bei vielen unterschiedlichen Beschwerden, darunter Diabetes, Hautkrankheiten, Herzleiden, Nierenprobleme und Rheuma. Auch vollkommen gesunde Menschen empfinden das Baden in Thermalquellen als sehr wohltuend, entspannend und verjüngend. Eines der berühmtesten Thermalbäder der Türkei ist jenes in Pamukkale. In dem bereits seit der Antike existierenden Bad schwimmen die Besucher zwischen antiken Trümmern und genießen das besondere, mineralstoffreiche Wasser. Die faszinierenden Kalksinterterrassen von Pamukkale sind zwar nicht mehr zum Baden freigegeben, bieten aber weiterhin einen atemberaubenden Anblick.

Die Luxushotels der Türkei stellen zahlreiche Wellness-Angebote zur Verfügung, bei denen vor allem natürliche Rohstoffe wie Algen, Schlick, Sand und Meerwasser eingesetzt werden, um Entspannung und Gesundheit zu fördern. Die Gegebenheiten des Landes, die Meeresluft und die Sonne, werden gezielt genutzt, um positiv auf Körper und Seele einzuwirken. Viele Hotels verfügen auch über eigene Hamams.


© TUERKEI.CC | Alle Rechte vorbehalten | Türkei Reisen | Türkei Urlaub | Cluburlaub Türkei | Clubanlagen online buchen | Clubanlagen Anlagen | Impressum | Datenschutz | Keine Haftung für Irrtümer.