Heute ist der 25.11.2020

Türkei-Tourismus: Wie sehr leidet die Türkei an Corona?

Anzeige | Informationen zu Türkei Urlaub und Türkei Reisen Tuerkei.cc Competence Center

Tourismus ist die wichtigste Einnahmequelle für das geschundene Land. In Antalya und Istanbul befinden sich fast 5.000 Hotels. Die meisten Gäste bleiben im Schnitt bis zu 9 Tagen. Die Einnahmen belaufen sich auf etwa 28 Mrd. US$. Jedes Jahr kommen bis zu 46 Millionen Gäste (ca. 6 Mio. aus Deutschland) in der Türkei an. Das Land ist seit nun ein paar Jahren dauernd im Krisenmodus. Kriege, politische Differenzen, Anschläge im Land, Katastrophen und nun auch noch Corona. Dennoch verzeichnete das Land 2018 und 2019 deutliche Rekorde. So waren es fast 52 Millionen Touristen, die 2019 die Türkei besuchten. Die Einnahmen stiegen um 17 Prozent.

Eigentlich widersprüchlich, da die Sicherheitslage in dem Land sehr fragil ist und die Medien zuvor berichteten, dass Urlauber andere Domizile suchen würden.

Warum der Urlaub in der Türkei lohnt

Tatsächlich gab es in der Vergangenheit Anschläge und Probleme dieser Art. Das jedoch ist nichts Ungewöhnliches in dem großen Land und prozentual gesehen, sind diese Vorfälle in der Regel kaum nennenswert, werden aber von den ausländischen Medien gerne sehr genau betont. Urlauber sollten sich davon aber nicht blenden lassen. Ganz im Gegenteil, die Türkei überrascht mit einer unglaublichen Gastfreundlichkeit. Touristen sind dort sehr willkommen und werden oftmals familiär behandelt. Geht es um die beliebtesten Städtereisen in 2019, steht Istanbul immer wieder ganz vorne im Ranking.

Von den Betonhochburgen, den sogenannten Massen-Hotels, sollten Reisende aber Abstand nehmen. Wer ein wenig sucht, findet kleinere, familiär geführte Hotels, die unglaublich warmherzig sind. Diese müssen sich nicht unbedingt in Meeresnähe befinden, der Weg dorthin findet sich so oder so. Pauschalreisen mit All-Inclusive sind zwar der Renner, aber für den Türkeireisenden mit Anspruch ein No-Go.

Die Türkei bezaubert

Trotz der ganzen negativen Medienberichte bezaubert die Türkei mit Naturschönheiten und landschaftlichen Reizen, die sich überall finden lassen. Der Einfluss der unterschiedlichen Kulturen ist überall im Land spürbar und bietet einen Reichtum der ganz besonderen Art an. Modernes vermischt sich mit Traditionen und Altertum. Da ist die moderne Golfplatzanlage, das moderne Schwimmbad, nur wenige Meter entfernt findet sich der romantische Sandstrand, der sich über Kilometer entlang an der Küste zieht und mit seinem kristallklaren Wasser berauscht. Dazu kommen die ganzen Sehenswürdigkeiten. Ganz oben steht natürlich die Blaue Moschee in Istanbul. Die Sultan-Ahmed-Moschee ist ein wahres Meisterwerk osmanischer Baukunst und regt zum Staunen an.

Familien und Pärchen zieht es gerne in die Türkei

In den letzten Jahren war die Türkei eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Vor allem Familien und Paare zog es in das Reiseland mit den vielfältigen Eindrücken. Bei Familien wurde vor allem der Pauschalurlaub fokussiert. In der Türkei können Urlauber 4 Tage, 2 Wochen oder 3 Monate verbringen, langweilig wird es hier nie! Neben dem klassischen Istanbul-Programm (Blaue Moschee, Hagia Sophia, Topkapi-Plast, etc.), sollten auch Insider-Ziele (Ortaköy-Moschee, der Stadtteil Eyüp und unbedingt eine private Stadtführung!) auf dem Programm stehen.
Natürlich darf auch der Große Basar beim Besuch nicht fehlen. Besonders hier sollten Besucher ganz, ganz viel Zeit mitbringen. Der Riesen-Basar ist besonders eindrucksvoll und kann am besten zu Fuß erreicht werden (nur ca. 10 Minuten von der Galatabrücke entfernt).

Wann kann ich wieder in die Türkei fliegen?

Weiterhin sind bis voraussichtlich Anfang Juni alle internationalen Flüge in die Türkei unterbunden. Ob der Sommerurlaub in der Türkei möglich sein wird, bleibt weiterhin fraglich, es gibt aller einen Hoffnungsschimmer (der noch sehr klein ist). Hinter den Vorhängen beginnen bereits die ersten diplomatischen Gespräche, die eine langsame Öffnung, auch in die Türkei, wieder ermöglichen könnten. Immerhin ist das Land stark von den Tourismus-Einnahmen abhängig.

Nach neusten Erkenntnissen plant Erdogan Corona freie Zonen einzurichten, die zuvor zertifiziert wurden. Zunächst soll der Inlandstourismus in der Türkei wieder hochgefahren werden. In der zweiten Phase steht Ankara für den internationalen Tourismus im Fokus, dann sollen auch wieder vereinzelt Flüge angeboten werden. Die Öffnung solle dabei zunächst in Richtung Asien erfolgen, erst danach würden Touristen aus Deutschland und der EU wieder akzeptiert werden. Der türkische Tourismusminister erklärte, dass dieses aber nicht vor Ende Juni passieren würde. Vielen sehen diese Ziele aber als viel zu hoch angesteckt. Die Türkei wollte dieses Jahr bis zu 60 Millionen Touristen ins Land locken. Es wäre ein Wunder, wenn auch nur ein Zehntel dieser Rechnung erreicht werden würde.


© TUERKEI.CC | Alle Rechte vorbehalten | Türkei Reisen | Türkei Urlaub | Cluburlaub Türkei | Clubanlagen online buchen | Clubanlagen Anlagen | Impressum | Datenschutz | Keine Haftung für Irrtümer.