Heute ist der 06.08.2020

Alanya

Informationen zu Türkei Urlaub und Türkei Reisen Tuerkei.cc Competence Center

Die türkische Riviera und die Stadt Alanya.

Der mächtige Burgberg ist schon weit vor Alanya erkennbar und bildet zugleich das Wahrzeichen der alten Stadt. Schon früher erkannten Piraten die fantastische Lage Alanyas mit seinem weit ins Meer ragenden Vorsprung und errichteten dort ihre Festungsanlage. Sie wurde von den alten Römer und Byzantinern weiter ausgebaut und besteht nunmehr aus drei Sektoren, die auch als Burgberg bekannt und jeweils von Mauern umfast sind.

Heute zählt Alanya zu einem der beliebtesten Badeorte an der türkischen Riviera, etwa 135 Kilometer östlich von Antalya. Viele Bauten aus vergangenen Zeiten sind leider nicht erhalten geblieben, zu schnell hat der Tourismus Einzug gehalten und die alten Gemäuer mussten modernen Hotelkomplexen weichen. Sehenswerte Reste sind vor allem der Burgberg mit dem Roten Turm, Badehaus und Lüleymaniye Moschee und die ursprüngliche Zitadell der Anlage.

Darüber hinaus erlangte der Tourismus in Alanya durch die Entdeckung Damlatas-Höhle im Jahr 1948 deutlich an Bedeutung. Damals wurde bei Hafenarbeiten zufällig jene Höhle entdeckt, die den Beginn der gesamten Tourismus-Ära ausmachte. Galip Dere hatte von der heilsamen Höhlenluft bereits in Deutschland gehört, ließ sich das Vorkommen ebendieser in der Damlatas Höhle bestätigen und bewarb seitdem massiv die heilende Luft der Höhle.

Besonders Deutsche Urlauber wissen Alanya zu schätzen, nicht umsonst wählen zahlreiche Deutsche Aussiedler und Rentner Alanya, um in der warmen Sonne zu überwintern. Entsprechend deutsch ist der gesamte Ortskern geprägt, deutsche Beschilderung, deutsche Zeitungen und zahlreiche deutsche Lokale haben Alanya den netten Beinamen Almanya eingebracht.

Doch nicht nur das auch die Strände locken zahlreiche Menschen aus aller Welt im Urlaub nach Alanya. 26 Kilometer Strände rund um Alanya versprechen auch in der Hochsaison ein ruhiges Plätzchen. Dafür ist der Urlauber dann ein wenig weiter abseits, denn der berühmte Kleopatra-Strand in direkter Burgnähe glänzt nur in den Wintermonaten mit gähnender Leere.

Der Badeort Alanya ist ein beliebtes Reise – und Auswanderungsziel der Deutschen, das daher auch scherzhaft Almanya genannt wird. Mit ausgedehnten Stränden, vielen historischen Bauwerken, faszinierenden Höhlen und einem regen Nachtleben bietet Alanya jede Menge Abwechslung. Das Wahrzeichen der Stadt ist der weithin sichtbare Burgberg, der aus drei verschiedenen, jeweils von Mauern gesäumten Sektoren besteht. Im äußeren Sektor befindet sich der berühmte Rote Turm, der 33 Meter in die Höhe ragt und zwischen 1224 und 1228 zum Schutz des Hafens erbaut wurde. Er beherbergt heute ein ethnographisches Museum. Den mittleren Sektor dominieren ein Badehaus und eine Moschee. Der dritte Sektor und zugleich Ursprung der Anlage ist die Zitadelle.

Der Burgberg ist jedoch bei weitem nicht die einzige faszinierende Sehenswürdigkeit Alanyas. Sehr berühmt ist auch die Damlataş-Höhle, die 1948 zufällig entdeckt wurde. Die Tropfsteinhöhle besitzt aufgrund ihrer gleichmäßigen Temperatur von 22 °C und der 96 % Luftfeuchtigkeit eine heilende Wirkung auf das menschliche Atmungssystem. Bei Kletterern und Hobby-Entdeckern beliebt ist auch die Aşıklar-Höhle, in der einst Piraten ihre Beute versteckt haben sollen.

Die insgesamt 26 Kilometer Strand von Alanya lassen bei Badeurlaubern und Wassersportlern keine Wünsche offen. Der berühmteste Strand ist der feinsandige Kleopatra-Strand im Westen der Stadt. Für das leibliche Wohl der Strandgäste sorgen hier mehrere Lokale. Für Badespass pur steht auch der Dimcay-Fluss mit seinem kühlen, kristallklaren Wasser. Am Ufer warten gemütliche Picknickrestaurants, die unter anderem die Möglichkeit bieten, in Baumhäusern oder auf schwimmenden Plattformen zu essen.

Nachts blüht das Leben in Alanya weiter. In zahlreiche Discotheken und Bars wird zu nationaler und internationaler Musik bis in die Morgenstunden gefeiert. Im Umland von Alanya warten noch mehr interessante Orte, die es zu entdecken gilt, wie etwa die antike Siedlung Anemurion, deren Geschichte bis ins 8. Jahrhundert v. Chr. zurückreicht. Hier können die Überreste eines während eines Erdbebens beschädigten Aquäduktes, einer Therme, mehrerer Begräbnisstätten sowie eines Theaters besichtigt werden.


© TUERKEI.CC | Alle Rechte vorbehalten | Türkei Reisen | Türkei Urlaub | Cluburlaub Türkei | Clubanlagen online buchen | Clubanlagen Anlagen | Impressum | Datenschutz | Keine Haftung für Irrtümer.